Ostermarsch 2015 zum Signal gegen Krieg und Terrorismus machen

600 frieden by Ilse--Dunkel---ille-- pixelio.de

 

DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass Deutschland zum Grundsatz „Von deutschem Boden darf kein Krieg ausgehen" zurückkehrt. Siebzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung vom Faschismus durch die weltweite Anti-Hitler-Koalition erinnern wir an die drängenden Lehren der deutschen Geschichte. Von deutschem Boden muss Frieden ausgehen. In der Tradition von Karl Liebknecht, der vor über 100 Jahren mutig seine Stimme gegen den deutschen Militarismus erhob, sagen wir „Nein zum Krieg!"

 

Mehr Informationen und alle Termine in Hessen


 

Montag, 30. März 2015

Pressemitteilungen

DIE LINKE. Hessen unterstützt den Streik der Beschäftigten bei Amazon in Bad Hersfeld

h-scheuch-paschkewitz

Erneut streiken die Beschäftigten bei Amazon in Bad Hersfeld. DIE LINKE. Hessen steht solidarisch an ihrer Seite und unterstützt die Forderungen der Gewerkschaft ver.di nach einem regulären Tarifvertrag. Es ist nicht hinnehmbar, dass Amazon seinen Beschäftigten einen Tarifvertrag des Einzel- und Versandhandels verweigert.

 
 
 

Weiterlesen: DIE LINKE. Hessen unterstützt den Streik der Beschäftigten bei Amazon in Bad Hersfeld

 

Mittwoch, 25. März 2015

Positionen

SUEDLINK - wem nützt es?

200 suedlinkBeschluss des Landesvorstandes vom 21.03.2015:
Stromautobahn Suedlink, für die Energiewende unverzichtbar?

Gegen den geplanten Bau der 500KV-Gleichstromtrasse SUEDLINK, SUEDLINK behindert die Energiewende
DIE LINKE, Landesverband Hessen lehnt den Bau der 500KV-Gleichstromtrasse Suedlink ab. Der Bau der Stromautobahn dient nicht Energiewende, im Gegenteil, durch das Bauvorhaben wird die Energiewende noch behindert. DIE LINKE setzt sich für eine Energiewende ein, die regenerative Energien konzernunabhängig und dezentral mit Windkraft, Photovoltaik und Biogas erzeugt und verwendet.

Weiterlesen: SUEDLINK - wem nützt es?

 

Samstag, 21. März 2015

Positionen

Stellungnahme des Landesvorstands der Partei DIE LINKE. Hessen zu den Blockupy-Protesten 2015

200 blockupy2015Beschluss des Landesvorstandes DIE LINKE. Hessen vom 21. März 2015
Über 20.000 Menschen haben am Mittwoch, 18. März 2015 kreativ und friedlich in Frankfurt am Main gegen die Kürzungspolitik der Troika demonstriert, die in den südeuropäischen Ländern viele Millionen Menschen in Armut und Elend gestürzt hat. Auf der Großkundgebung auf dem Römerberg herrschte eine solidarische Stimmung. Zahlreiche internationale Rednerinnen und Redner kritisierten die europäische Krisenpolitik und ihre dramatischen Folgen für die Menschen im europäischen Süden.

Weiterlesen: Stellungnahme des Landesvorstands der Partei DIE LINKE. Hessen zu den Blockupy-Protesten 2015

 

Aus der Linksfraktion im Hessischen Landtag

Kontakt

DIE LINKE. Landesverband Hessen

 Allerheiligentor 2-4, 60311 Frankfurt am Main
069/706502; 069/7072783
kontakt@die-linke-hessen.de