Blockupy: Erfolgreicher Prostet gegen Bankenmacht, Sozialabbau und Krisenpolitik

Blockupy.Demo

3000 Demonstrant_innen haben in Frankfurt am Main gegen die unsoziale Krisenpolitik der EU und die Macht von Troika und EZB protestiert. Unter ihnen war die Katja Kipping, die Parteivorsitzende der Linken und der hessische Landesvorsitzende Jan Schalauske. Am Demonstrationszug durch die Frankfurter Innenstadt nahmen auch die Abgeordneten der Linksfraktion im Hessischen Landtag und viele weitere Mandatsträgerinnen und Mandatsträger und Mitglieder der LINKEN teil.
 

weiterlesen und Galerie ansehen

 

Dienstag, 09. Dezember 2014

Pressemitteilungen

Antifaschistisches Engagement wird mit Bußgeld „belohnt“

200 H-ScheuschPaschkewitz„Ich kritisiere die Verurteilung des Limburger Lehrers zur Zahlung von fast 1000 Euro Bußgeld. Wer sich Faschisten in den Weg stellt und damit zivilgesellschaftliches Engagement zeigt, darf nicht mit einem Bußgeld bestraft werden. Gerade jetzt, wo auch in Kassel fremdenfeindliche Demonstrationen der „Kagida“-Bewegung stattfinden, wäre ein Freispruch ein richtiges Signal gewesen.
 

Freitag, 05. Dezember 2014

Pressemitteilungen

Herzlichen Glückwunsch, Bodo Ramelow!

H.Scheuch-PaschkewitzWir freuen uns  über die Wahl von Bodo Ramelow zum thüringischen Ministerpräsidenten. Zweifelsohne ist die Wahl eines Linken zum Ministerpräsidenten ein außerordentliches Ereignis in der Geschichte der Bundesrepublik. Wir wünschen viel Erfolg und Kraft für die Durchsetzung eines Politikwechsels für soziale Gerechtigkeit. Es ist gut, dass die Stimmungsmache aus rechtskonservativen Kreisen, unter anderem aus Reihen der AfD und der CDU, nicht erfolgreich war.

 

 
 

Weiterlesen: Herzlichen Glückwunsch, Bodo Ramelow!

 

Mittwoch, 03. Dezember 2014

Kampagnen

Solidarität mit den Streikenden bei amazon.

200 amazon-soliDie Beschäftigten der deutschen Amazon-Standorte, so auch im hessischen Bad Hersfeld, kämpfen seit über einem Jahr für eine Anbindung an den Tarifvertrag des Einzelhandels. Amazon aber verweigert die Verhandlungen mit ver.di über einen regulären Tarifvertrag. Die Beschäftigten bei Amazon kämpfen für Löhne, die es ihnen erlauben, ihre Zukunft zu planen, und für ihre Würde, gegen die ständigen Kontrollen und die Überwachung am Arbeitsplatz. Dabei geht es um Grundsätzliches: Sollen prekäre Arbeit oder gute Arbeit, Tarifverträge oder hemmungslose Ausbeutung die Normalität in unserem Land bestimmen? Wir finden diese Auseinandersetzung geht uns alle an! DIE LINKE.

Weiterlesen: Solidarität mit den Streikenden bei amazon.

 

Aus der Linksfraktion im Hessischen Landtag

Kontakt

DIE LINKE. Landesverband Hessen

 Allerheiligentor 2-4, 60311 Frankfurt am Main
069/706502; 069/7072783
kontakt@die-linke-hessen.de