Pressekontakt:

100x121 achim kesslerPressesprecher
Achim Kessler
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt am Main
0172-1417195
069-71679703
achim.kessler@die-linke-hessen.de


100 Michael MuellerPressesprecher
Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt am Main
0163-7616831
069-706502
michael.mueller@die-linke-hessen.de

ARCHIV www.die-linke-hessen.de
Juli 2008-Juni 2015

 

Guten Tag

Dies ist das Webseitenarchiv der Webseite der LINKE. Hessen. Hier sind alle Beiträge, Artikel und Inhalte bis Juni 2015 gesichert. Diese Seite wird nicht länger betreut und dient nur noch archivarischen Zwecken.

Wenn Sie sich aktuell über die LINKE. Hessen informieren möchten, dann besuchen Sie bitte die neue Webseite unter

 

www.die-linke-hessen.de/site

 

Wir freuen uns, Sie auf der neuen Homepage begrüßen zu dürfen. Über Anregungen und Kritik würden wir uns freuen: webmaster@die-linke-hessen.de

Ihre LINKE. Hessen


 

Pressemitteilungen

Unter "Presse" finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen des Landesverband der LINKEN Hessen.



Donnerstag, 02. Juli 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Zehn Jahre Privatisierung des Uniklinikums sind eine lange Leidensgeschichte

Schalauske jan

Zehn Jahre Privatisierung des Uniklinikums sind keine Erfolgs-, sondern eine lange Leidensgeschichte mit negativen Auswirkungen auf die Beschäftigten, die Patientinnen und Patienten und die Gesundheitsversorgung einer ganzen Region. Wachsende Überstunden, steigende Arbeitsverdichtung und zunehmende Überlastungsanzeigen sowie schlechter werdende Bedingungen für die Patientenversorgung prägen den Alltag am Gießener und Marburger Universitätsklinikum.

 
 

Weiterlesen: Zehn Jahre Privatisierung des Uniklinikums sind eine lange Leidensgeschichte

 

Dienstag, 30. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Oxi!

h-scheuch-paschkewitz

„Dass die griechische Regierung die Bevölkerung entscheiden lässt und daran auch ihre eigene Zukunft knüpft, hat die Mächtigen in Europa in kalte Wut versetzt. Wo kommen wir hin, wenn das Schule macht: Sozialkürzungen nicht mehr in Hinterzimmern festlegen und im Parlament in wechselnden Konstellationen gnadenlos durchsetzen? Anstatt die Renten zu kürzen, Superreiche und Konzerne höher besteuern?

 
 
 

Weiterlesen: Oxi!

 

Montag, 29. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Ja zum Referendum – Nein zur Kürzungspolitik der Troika. DIE LINKE. in Hessen ruft zu Aktionen auf.

Schalauske jan

Die Kürzungspolitik der Troika ist gescheitert. Sie hat das Land in eine humanitäre Katastrophe und in eine ökonomische Sackgasse geführt. Die erpresserische Politik von EU, EZB und IWF muss endlich beendet werden. Das Referendum ist die richtige Antwort des griechischen Parlaments auf die antidemokratische Austeritätspolitik mitsamt ihrer fatalen Folgen. Europa befindet sich in einer tiefen Krise. Die Bundesregierung unter Angela Merkel, Wolfgang Schäuble und Sigmar Gabriel trägt mit ihrem unnachgiebigen Beharren auf ihre Austeritätspolitik hierfür eine große Verantwortung. Es ist völlig inakzeptabel, wenn Vertreter von EU, IWF, EZB und Bundesregierung nun mit Drohungen und Warnungen versuchen, die griechische Bevölkerung weiter zu verunsichern.

Weiterlesen: Ja zum Referendum – Nein zur Kürzungspolitik der Troika. DIE LINKE. in Hessen ruft zu Aktionen auf.

 

Dienstag, 23. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Solidarität mit den Streikenden bei amazon

h-scheuch-paschkewitz

Ich fordere die Geschäftsführung von amazon auf, die Forderungen der Beschäftigten zu akzeptieren. Wir stehen solidarisch an der Seite der Angestellten des Versandhändlers amazon, die erneut die Arbeit niederlegen. Deshalb werde ich morgen an ihrer Streikversammlung in Bad Hersfeld teilnehmen. Seit mehreren Monaten kämpfen die Kolleginnen und Kollegen dort für einen Branchentarifvertrag und bessere Entlohnung.

 
 
 

Weiterlesen: Solidarität mit den Streikenden bei amazon

 

Mittwoch, 17. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Wer wenig hat, dem wird genommen – 10 Jahre Hartz IV Eine Bilanz mit Christoph Butterwegge und Ingrid Hannemann

Unter dem Motto „Wer wenig hat, dem wird genommen“ werden die ehemalige Jobcentermitarbeiterin und „Hartz IV – Rebellin“ Ingrid Hannemann, die Kasseler Rechtsanwältin Kathrin Fuchs, der Armutsforscher Prof. Christoph Butterwegge und Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen, am Donnerstag, den 18. Juni, ab 18.30 Uhr eine Bilanz der vor zehn Jahren in Kraft gesetzten Arbeitsmarktreformen ziehen. Der Kabarettist und Schauspieler Erich Schaffner wird das Thema künstlerisch beleuchten. Die Veranstaltung findet in Kassel im Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße 3, statt.

Weiterlesen: Wer wenig hat, dem wird genommen – 10 Jahre Hartz IV Eine Bilanz mit Christoph Butterwegge und Ingrid Hannemann

 

Freitag, 12. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

‚Tag der Bundeswehr' in Fritzlar: Keine 2,5 Millionen Euro für das Militärspektakel

h-scheuch-paschkewitz

Um Werbung für die Beteiligung an Kriegen zu machen und Nachwuchs für die Truppe anzuwerben, gibt die Bundeswehr rund 2,5 Millionen Euro an Steuergeldern für dieses Militärspektakel aus. Das Geld sollte besser in die Bildung von Kindern investiert werden, anstatt ihre Neugier für Waffen und anderes Militärgerät zu wecken.

 
 
 
 

Weiterlesen: ‚Tag der Bundeswehr' in Fritzlar: Keine 2,5 Millionen Euro für das Militärspektakel

 

Montag, 08. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Danke, Gregor Gysi!

h-scheuch-paschkewitz

Schalauske jan

Für sein persönliches und politisches Engagement bedanken wir uns bei Gregor Gysi. Gregor Gysi hat maßgeblich dazu beigetragen, DIE LINKE als gesamtdeutsche politische Kraft und Partei der sozialen Gerechtigkeit aufzubauen.
 

Weiterlesen: Danke, Gregor Gysi!

 

Mittwoch, 03. Juni 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

DIE LINKE. Hessen gratuliert Gerhard Zwerenz zum 90. Geburtstag

h-scheuch-paschkewitz

 Dem Schriftsteller Gerhard Zwerenz gratuliere ich sehr herzlich zum 90.Geburtstag und wünsche ihm alles Gute.Mit über 100 Büchern ist Gerhard Zwerenz ein äußerst produktiver Schriftsteller und streitbarer, unermüdlicher Mahner unserer Zeit. Der gebürtige Sachse und Schüler von Ernst Bloch stellt als politisch engagierter Schriftsteller die gesellschaftlichen Widersprüchen auch in das Zentrum seines künstlerischen Werkes.
  
 
 

Weiterlesen: DIE LINKE. Hessen gratuliert Gerhard Zwerenz zum 90. Geburtstag

 

Donnerstag, 28. Mai 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

DIE LINKE. Hessen unterstützt Kita-Streik

h-scheuch-paschkewitz

Die Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten unterstütze ich bei ihrem Arbeitskampf für mehr Lohn und Wertschätzung. Deshalb werde ich heute gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Sozial- und Erziehungsdienste auf dem Frankfurter Römerberg demonstrieren.

 
 

 
 
 

Weiterlesen: DIE LINKE. Hessen unterstützt Kita-Streik

 

Donnerstag, 07. Mai 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Das muss drin sein: Sozial- und Erziehungsdienste jetzt aufwerten!

h-scheuch-paschkewitz

Wir freuen uns über das deutliche Signal der Urabstimmung und stehen auch in Hessen voll und ganz an der Seite der Streikenden! Es muss endlich Schluss sein mit den Lippenbekenntnissen von Arbeitgebern und Politikern, die immer wieder beteuern, dass sie in die Zukunft und die Bildung investieren würden. Ich fordere die Arbeitgeber auf, endlich ein Verhandlungsangebot auf den Tisch zu legen, welches die Arbeit der Beschäftigten deutlich aufwertet. Es ist ein Skandal, welches Schauspiel die Arbeitgeber hier auf dem Rücken der Beschäftigten, der Eltern und nicht zuletzt auf dem Rücken der Kinder vollführen.

Weiterlesen: Das muss drin sein: Sozial- und Erziehungsdienste jetzt aufwerten!

 

Seite 1 von 40