Kein Vergessen. Gedenken an Walter Lübcke

Vor einem Jahr wurde der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke mutmaßlich von militanten Neonazis ermordet. Dass dies kein Einzelfall rechten Terrors ist, beweisen die Menschen, die seit 1990 in Deutschland von Rechten ermordet wurden. Mit einer Mahnwache wurde am 2. Juni am Kasseler Königsplatz an die Opfer  faschistischer Gewalt erinnert. An der Mahnwache am Königsplatz zum Gedenken an die Opfer rechter Gewalt beteiligten sich 100 Kasseler*innen.  Auf einem Transparent sind die Namen der über 200, seit 1990 in Deutschland von Rechten ermordeten Menschen aufgeführt. Gemeinsam gegen rechten Terror – Kein Fußbreit den Mördern und Faschisten!

(Foto: DIE LINKE. Kassel)

Kontakt

logo dielinke weiss

DIE LINKE. Landesverband Hessen
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt am Main

069/706502

069/7072783 

Infobrief

Anmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Infobrief

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Search