5,1 Millionen Beschäftigte im Handel verdienen mehr. LINKE solidarisch im Arbeitskampf.

Die Handelsbeschäftigten sind enttäuscht und wütend. Sie haben in der Pandemie Außergewöhnliches geleistet. Dafür erwarten sie zu Recht Respekt und Anerkennung, die sich in einer besseren Bezahlung widerspiegelt. Entgeltsteigerungen werden dringend gebraucht, um die steigenden Lebenshaltungskosten zu finanzieren. Das gilt auch für die Beschäftigten, die aufgrund der Pandemie von Kurzarbeit betroffen waren und erhebliche Einkommensverluste hinnehmen mussten und daher ihre Ersparnisse, wenn überhaupt vorhanden, aufbrauchen mussten. Gerade sie brauchen dringend Entgeltsteigerungen, weil auch sie den zusätzlichen Laptop, der fürs Homeschooling gebraucht wurde, finanzieren mussten. Deshalb vertreten die Beschäftigten ihre Forderungen selbstbewusst. Entgeltsteigerungen sind der beste Schutz vor Armut in Arbeit und im Alter.

DIE LINKE. war in Frankfurt am Main vor Ort und unterstützte die Demonstration und Kundgebung von verdi Hessen.

#MachtdasLandgerecht #jetzt

Galerie:

(Fotos.Michael Müller)

Kontakt

logo dielinke weiss

DIE LINKE. Landesverband Hessen
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt am Main

069/706502

069/7072783 

Infobrief

Anmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Inobrief

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Search