Schluss mit der Kriegspolitik!

Am 7. Oktober vor 20 Jahren begannen westliche Truppen ihren Krieg in Afghanistan. Damit sollten die Terroristen von Al Qaida bekämpft und die Taliban-Herrschaft durch eine Demokratie ersetzt werden. Am 30. August diesen Jahres verließen die letzten NATO-Truppen das Land. Die Taliban übernahmen wieder die Macht. Nun ausgerüstet mit westlichen Waffen im Wert von hunderten Millionen Dollar. Zurück bleiben mehrere hunderttausend tote ZivilistInnen. Darunter sind die 141 Todesopfer des Bombenangriffs von Kunduz, der durch die Bundeswehr befehligt wurde. Auch 3 600 SoldatInnen des Westens kamen ums Leben.

Wir fordern:

  • Aufnahme aller bedrohten Afghan*innen! UN-Flüchtlingshilfefonds aufstocken!
  • Abschiebungen dauerhaft stoppen!
  • Rüstungsexporte verbieten: Kein Geschäft mit dem Krieg! Bundeswehr abrüsten statt aufrüsten
  • Keine Killerdrohnen!
  • Zivile Konfliktbearbeitung und Krisenprävention!

  Download:

Flugblatt: 20 Jahre Bundeswehr einsatz in Afghanistan: Schluss mit der Kriegspolitik!

Pressemeldung 7.10.2021:

Krieg in Afghanistan war ein Desaster und von Anfang an grundfalsch

  

500 20 Jahre Afghanistaneinsatz

Kontakt

logo dielinke weiss

DIE LINKE. Landesverband Hessen
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt am Main

069/706502

069/7072783 

Infobrief

Anmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Inobrief

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

 



Search