Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

Diskriminierungen gegenüber Trans*-, Bi- , Inter-und Homosexuelle dürfen keinen Platz mehr haben in unserer Gesellschaft

„Der heutige Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*phobie (IDAHOBIT) steht für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung und Gewalt an Lesben und Schwulen sowie an bisexuellen, trans und inter Menschen“, erklärt Heide Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen. „Die Selbstbestimmung über die Geschlechtsidentität wird Menschen immer wieder aberkannt. Wer nicht in die heterosexuelle und/oder zweigeschlechtliche Norm passt, erlebt juristische, medizinische und gesellschaftliche Diskriminierung. Über 70 Länder weltweit verfolgen gleichgeschlechtliche Liebe. Transidenten und Intersexuellen wird das Recht, ihr Geschlecht selbstbestimmt zu leben, oft mit Gewalt abgesprochen. Nicht nur am heutigen Tag fordern wir deshalb die Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung für die real existierende Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identitäten.“

 

Spenden/Plakatspende

spenden spendebyhe

220 plakatspende

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2