Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

Radikaler Kurswechsel in der Wohnungspolitik notwendig.

LINKE. Hessen unterstützt MietenDemo in Frankfurt

„Wohnen ist ein Grundrecht und muss für alle bezahlbar sein“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen und Spitzenkandidat zur Landtagswahl

Wohnen ist ein Grundrecht und muss für alle bezahlbar sein“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen und Spitzenkandidat zur Landtagswahl. „In Hessen gibt es zu wenig Sozialwohnungen. Die Landesregierung hat es in den letzten Jahren versäumt, die Wohnungsnot zu beheben. Die dramatischen Folgen tragen die Menschen, die in den Ballungszentren des Landes und Universitätsstädten kaum noch eine erschwingliche Wohnung finden. DIE LINKE. Hessen fordert den Bau von 10.000 Sozialwohnungen jährlich und Sozialbindungen, die künftig auf Dauer sind. Wohnungspolitik ist Sozialpolitik und die Versorgung mit menschenwürdigem Wohnraum darf nicht dem Markt überlassen werden. 

Es ist gut und richtig, dass am kommenden Samstag ein Zusammenschluss von mehr als 30 Mieter*inneninitiativen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Studierendenvertretungen und anderen Gruppen unter dem Slogan „#Mietenwahnsinn-Hessen“ zu einer Großdemonstration in Frankfurt aufruft. DIE LINKE. Hessen ruft alle Mitglieder zur Teilnahme an dieser Demonstration auf. Nur durch Druck von der Straße kann es gelingen, den notwendigen radikalen Kurswechsel in der Wohnungspolitik auch durchzusetzen.“

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2